Leseclubs - Mit Freu(n)den lesen Kultur macht stark Bundesministerium für Bildung und Forschung Stiftung Lesen
 
    Der Leseclub-Newsletter | Januar 2018    

    Sehr geehrte Bündnispartner der Leseclubs,    
         
    wir haben uns sehr über die umfangreiche Resonanz auf unser Neu-Bewerbungsverfahren gefreut – bis heute haben uns mehr als 160 Bewerbungen erreicht und viele davon sind sehr aussagekräftig. Zahlreiche Bewerbungen konnten wir bereits bearbeiten und einige von Ihnen haben die Kooperationsvereinbarungen für die zweite Förderphase von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ schon erhalten. Für Sie wird unser Projekt, mit den bereits bekannten Bestandteilen, weitergehen. Dabei wird es auch neue Impulse mit Wahlmöglichkeiten thematischer Buchpakete (siehe dafür auch die Anlage zur Nachausstattung, die beim Mailing der Bewerbungsunterlagen Ende November offenbar leider nicht an alle Leseclubs ging) sowie ein vereinfachtes Abrechnungsverfahren der Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliches Engagement mittels Pauschalen geben.

Genaue Informationen zu den Projektbestandteilen und auch zu Weiterbildungsangeboten im Frühjahr erhalten Sie sukzessive in den nächsten Wochen – dann, wenn wir das Neu-Bewerbungsverfahren abgeschlossen haben. In diesem Falle ist für Sie als etablierter Leseclub erst einmal das wichtigste: Machen Sie weiter mit Ihren umfangreichen und vielfältigen Leseförderungsangeboten für die Kinder!

Die Stiftung Lesen hat die Möglichkeit, 200 bereits bestehende Leseclubs auch in der zweiten Förderphase zu unterstützen. Sofern Sie uns noch keine Bewerbung geschickt haben, freuen wir uns sehr, diese möglichst zeitnah im Februar von Ihnen zu erhalten! Diejenigen, die sich bislang noch nicht für ein „Weitermachen“ entscheiden konnten, möchten wir noch einmal dazu anregen, die eigene Entscheidung vielleicht doch noch einmal zu überdenken. Gerne berät unsere Kollegin Melanie Dreher Sie auch telefonisch:
06131 28890-58, melanie.dreher@stiftunglesen.de

Herzliche Grüße vom Leseclub-Team der Stiftung Lesen:
Melanie Dreher, Josefine Mohrhard und Wolf Borchers

   
     

    Deutschlandweit 265 neue Leseclubs!    
         
    Die Stiftung Lesen hat nicht nur die Möglichkeit 200 bestehende Leseclubs erneut zu fördern, sondern in 2018 bis 2020 auch 265 neue Leseclubs einzurichten. Wir freuen uns sehr über Bündnispartner, die die erfolgreiche Umsetzung an einem Standort in der ersten Förderphase dazu nutzen möchten, in einer anderen Einrichtung einen weiteren Leseclub aufzubauen. Unser Bewerbungsverfahren für neu einzurichtende Leseclubs finden Sie hier.

Verbreiten Sie die Information, dass die Stiftung Lesen neue Leseclubs einrichten kann außerdem gerne weiter. In folgendem Video stellen wir die Leseclubs kurz vor: www.youtube.com/watch?v=HA_MhFh6C8M.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.
   
     

    Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Betreuer/innen aus 2017    
         
    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir keine Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliches Engagement aus dem Jahr 2017 mehr auszahlen können. Wie mehrfach in den letzten Newslettern angekündigt, bitten wir Sie deswegen, uns keine Abrechnungen mehr zuzusenden.

Alle Leseclubs, die sich für eine Folgeförderung beworben haben führen bitte wie gewohnt für die Leseclub-Angebote einen Anwesenheitskalender, indem Datum, Uhrzeit, die Aktionen, anwesenden Betreuer/innen und Kinder aufgeführt werden. Eine aktualisierte Vorlage, die Sie bitte ab diesem Jahr ausschließlich verwenden, finden Sie im Anhang.

Die Aufwandsentschädigungen werden auch in Zukunft halbjährlich von Ihnen eingereicht, der nächste Termin wird voraussichtlich Anfang Juli 2018 sein. Wir werden Sie frühzeitig über die Abgabefristen und das angepasste Verfahren informieren.
   
     

    Infotage zu "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"    
         
   
Neue Website online!   Das Bundesministerium für Bildung und Forschung veranstaltet vier Informationsveranstaltungen zum Programm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" (2018 – 2022). Interessierte können sich vor Ort über die vielfältigen Fördermöglichkeiten des Projekts informieren und sich von verschiedenen Programmpartnern beraten lassen.

Die Infotage finden wie folgt statt:
  • 6. März 2018 in Bremen
  • 15. März 2018 in Nürnberg
  • 21. März 2018 in Mainz
  • 11. April 2018 in Halle (Saale)
Wir von der Stiftung Lesen werden in Bremen, Nürnberg und Mainz selbst vor Ort sein und Sie gerne bezüglich der Leseclubs beraten. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
www.buendnisse-fuer-bildung.de/de/infotage.php
   
     

    Bescheinigung über ehrenamtliches Engagement im Leseclub    
         
   
Neue Website online!   In der ersten Förderphase von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" konnten die Stiftung Lesen bundesweit 275 Leseclubs einrichten. Insgesamt waren diese pro Woche mehr als 1.000 Stunden geöffnet. Mit vielfältigen Angeboten zur Leseförderung wurden damit regelmäßig mehr als 7.200 Kinder erreicht und von Ehrenamtlichen betreut.

Wir möchten uns für diese großen Erfolge bei Ihnen bedanken. Einen großen Beitrag leisteten dabei die ca. 1.000 ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer, die die Leseclubs in den letzten fünf Jahren regelmäßig unterstützen.

Im Anhang finden Sie eine unterzeichnete Bescheinigung über Ihr ehrenamtliches Engagement in den Leseclubs während der ersten Förderphase von "Kultur macht stark". Es handelt sich dabei um ein beschreibbares PDF. Somit können der Zeitraum Ihres Engagements und der Leseclub individuell ausgefüllt werden.
   
     

             
     
Impressum    

Stiftung Lesen
Römerwall 40
DE - 55131 Mainz
Tel.: 06131 28890-41
Fax: 06131 230333

Hauptgeschäftsführer: Dr. Jörg F. Maas
Geschäftsführerin Programme: Sabine Uehlein
Kaufmännische Geschäftsführerin: Andrea Bartl
Redaktion: Josefine Mohrhard

http://www.stiftunglesen.de/meta/impressum/
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE 149 062 027
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist D-55131 Mainz.
Aufsichtsbehörde/Stiftungsregister: ADD, Trier